Da, wo man die Bodenoberfläche selbst verlegt hat, weiß man auch, was man bekommen hat. Geölte Naturoberflächen, die sich nicht nur gut anfühlen, sondern auch von der baubiologischen Seite her dem entsprechen, was wir an Standard haben wollen im Wohn- und Lebensbereich.

Von unserem Haus- und hoflieferanten Gradmann haben wir von der Naturfarbenfirma Santorin ein Pflegeöl bekommen.

Dieses Öle sättigt das Holz, härten es von innen heraus, macht es schmutz- und wasserabweisend, strapazierfähig und pflegeleicht, dabei erhält man die natürlichen und ästhetischen Werte des Holzes.

Das Pflegeprodukt reinigt und schützt die Oberfläche.

Nach Durchtrocknung der gesättigten Hölzer ergibt sich eine stark wasserabweisende Oberfläche nach DIN 68861, Beanspruchungsgruppe A1. Geprüft nach DIN EN 71, Teil 3, ist schweiß- und speichelecht.

Also runter auf die Knie und schnell mal eben 140 qm geölt, abgenommen und nachpoliert an einem Abend. Ja ja, der private Umzug rückt näher und die Bodenoberfläche will 72 Stunden zum Durchtrocknen haben. Puh.