Alles, was so an holzigem Abschnitt bei uns hier und da entsteht, kommt an zwei eigens dafür eingerichtete Stellen im Garten. Auf so genannte Totholzhecken. Lebensraum für zahlreiche sichtbare und noch viel viel mehr für das menschliche Auge unsichtbare Lebewesen. Ein ganz wesentlicher Ort des naturnahen Kreislaufgärtnerns.