Um in diesem Winter und der Regen- und Matschzeit nicht mehr durch Schlamm zum und vom Haus gehen zu müssen, beginnen die Pflasterarbeiten. Wir haben einen Gartenbauer aus der Region damit beauftragt, dass er uns dabei unterstützt. Die Garagenabfahrt, der Vorplatz und die Auffahrt werden ausgekoffert und der Aushub wird sogleich an der Ostseite zur Aufschüttung und Flächengewinnung entlang des Hauses genutzt.

Ein Grob- und dann Feinsplitbett wird aufgebracht, auf die dann die Steine gesetzt werden. Doch zunächst wird mit dem Rüttler der Untergrund gefestigt, so dass die Wände wackeln.