Recycling

August 2018

Rank und Schlank

Von | 2019-02-18T14:27:54+00:00 5. August 2018|Kategorien: Garten, Recycling|Tags: |

Am Gartentoreingang stellen wir die Rankhilfe aus Metall, die unsere Vorbesitzer schon hier stehen hatten und die Zuge der Bauwegemaßnahmen erst mal weichen musste wieder auf. Ein kleines Fundamentbett ausgehoben, ein bisschen Magerbeton oben drauf und schon steht sie bereit für das ranken von diversem Rosengesträuch in der nächsten Saison.

Juli 2018

Wassertonnen

Von | 2019-02-18T13:29:49+00:00 29. Juli 2018|Kategorien: Garten, Recycling, Wasser|Tags: |

Um im Garten einen weiteren Schritt in Richtung plastikreduziert und plastikfrei zu kommen, werden die bisherigen Plastik-Mostfässergegen andere Fässer aus Metall ausgetauscht. Diese kommen über eBay Kleinanzeigen von einem regionalen Fruchtsafthersteller, der in diesen Fässern Fruchtsaftkonzentrate geliefert bekommt. Die Fässer hat er bei sich ungebraucht rum stehen und sind nun bei uns im Garten gelandet. Somit [...]

Die jungen Störche heben ab

Von | 2019-02-18T12:12:10+00:00 16. Juli 2018|Kategorien: Recycling, Tiere|Tags: |

Ja, die jungen Störche lassen sich auch nicht im Wachstum aufhalten und sind mittlerweile selber schon am fließig üben von Flügelschlag und selber abheben. Das muss schon ein ganz besonderer Moment sein, wenn man nach Monaten wohlbehütet im Nest dann zum ersten mal über den Rand binaus sich abstößt und abhebt. Vor allem für den ersten [...]

Insektenhotel

Von | 2019-02-18T12:09:19+00:00 14. Juli 2018|Kategorien: Biodiversität, Recycling, Tiere|Tags: |

Um auch den kleinsten Wesen weiterhin ein gutes und mannigfaches zu Hause zu geben, haben wir neben den bereits bestehenden Insektenhotels noch weitere neue hinzugebaut, indem wir alte Blumentöpfe genommen, mit Heu und Stroh gefüllt und auf einem Pfahl umgekehrt aufgestellt haben. Diese Behausungen sind laut dem schlauen Insektenhotelbaubuch insbesondere für Ohrenzwicker gut geeignet.

Hühnerstall Upgrade Teil 02

Von | 2019-02-18T12:07:21+00:00 13. Juli 2018|Kategorien: Eigenleistung, Recycling, Tiere|Tags: |

… mit dem Innenleben des Stalls. Da werden zunächst die Lüftungsschlitze alle mit Hasendraht dicht gemacht, dass der Marder sich da nicht still und heimlich einen Mitternachtssnack raus holen kann. Dann ein paar Legenester installiert, dass die Eierproduktion hoffentlich bald anläuft. Aus altem Bauholz eine Hühnerleiter gemacht und oben auf‘s Dach wie sich das gehört ein [...]

Bienen(ge)trönke

Von | 2019-02-18T11:41:36+00:00 3. Juli 2018|Kategorien: Natur & Umwelt, Recycling, Tiere|Tags: |

Um in diesem heißen und trockenen Sommer den Bienen und anderen Insekten ein bisschen was zum Erfrischen zu kommen zu lassen, haben wir an verschiedenen Stellen sogenannte Bienentränken aufgestellt. Das sind tiefe Teller (vom Flohmarkt), in die Wasser kommt und die mit Murmeln gefüllt werden, so dass die kleinen Racker nicht absaufen im Mini-Pool und dennoch [...]

Juni 2018

Holzhochstapler

Von | 2019-02-11T15:34:59+00:00 15. Juni 2018|Kategorien: Energiekonzept, Recycling|Tags: |

Aus dem Schnitt der vielen Haseln hat sich eine ganz ordentliche Menge an Holz ergeben. Dieses wird in eine Konstruktion von alten Holzpaletten aufgeschichtet. Wir haben zwar keine Stückholzheizung, aber für das ein oder andere Grill- und Lagerfeuer ist jedenfalls genug da erst mal. Spaltbares Brennstabmaterial sozusagen.

Mai 2018

Vom Regen in die Traufe

Von | 2018-10-02T16:50:30+00:00 30. Mai 2018|Kategorien: Garten, Recycling, Wasser|Tags: |

Leider mussten wir ja aus Kostengründen unsere geplante Zisterne zunächst streichen, daher zunächst eine Lösung mit Wasserauslassungen an den vier Fallrohren vom Dach runter in Auffangbehälter rein. Sind zum Teil alte Mostfässer, die uns immerhin ein paar Hundert Liter an Regenwasser für die Garten und Gemüsebewässerung bringen. Ist dennoch äußerst unbefriedigend, da auf Grund von sehr [...]

Die Werteagentur zieh um – und zwar auf’s Land. Dahin, wo wir im grünen Bereich arbeiten wollen, wo die Naherholung direkt vor der Türe anfängt, wo Vogelgezwitscher gesünder als Autolärm ist, wo Fuchs und Hase sich noch Gute Nacht sagen können, wo Bäume berauschen, wo wir einen naturblau-Garten haben werden, wo Dreck besser als Allergie ist, wo wir Wohnen und Arbeiten in Einklang bringen werden, wo der Storch um die Ecke klappert, wo man keine ewigen Stau-Nadelöre zum mal eben kurz raus kommen hat,

wo Gummistiefel Sinn machen, wo die Natur Ritalin ersetzt, wo Selbstangebautes am besten schmeckt, wo man sich mehr leisten kann, wo man mit den Tages- und Jahreszeiten lebt, wo es Nachts noch dunkel ist und man die Sterne sieht, wo neue naturblau+++ Mitglieder durchaus gackern und blöken dürfen, wo Raum für neue Lebensmodelle ist, wo wir uns viel erhoffen und wir dann endlich auch eine Arbeitsumgebung haben, die dem Wertekanon von naturblau+++ entspricht.

Wer noch mehr Argumente für ein Leben auf dem Lande haben will, dem sei dieses Buch hier empfohlen:
„111 Gründe, aufs Land zu ziehen“
Eine Liebeserklärung an das gute Leben,
von Erika Thimel und Karin Michaelis